Abbildung: EuroVNA rev.1 (mit Blenden aus Platinenmaterial statt Aluminium)

Der EuroVNA ist ein Projekt, einen kleinen und günstigen, aber leistungsfähigen Einplatinen-Netzwerkanalysator selbst zu entwickeln. Große Profi-Geräte sind für Funkamateure selbst gebraucht noch unerschwinglich und andere Low-Cost-VNAs (siehe Vergleich) bieten nicht den Funktionsumfang, den wir uns selber wünschen. So soll der EuroVNA ein echtes Zweitor sein, also S11, S21, S22 und S12 in einer Messung messen können. Er deckt den Frequenzbereich zwischen 9 kHz und 11 GHz ab und bietet zusätzlich einen einfachen Spektrumanalysator und SDR-Empfänger mit 25 kHz Echtzeitbandbreite.

Der EuroVNA soll zwei hochwertige N-Konnektoren besitzen, die mechanisch deutlich stabiler als SMA-Konnektoren sind und eine hohe Lebensdauer aufweisen. Außerdem kommt der EuroVNA in einem stabilen Aluminiumgehäuse im kompakten Euroformat (16 cm x 10 cm) und wird über USB an einen PC angeschlossen und ebenfalls mit Strom versorgt.

Der EuroVNA – der perfekte Zweitor-Netzwerkanalysator für Funkamateure, Ingenieure und Maker!

Aktueller Stand:

Die erste Version entstand 2019 im Rahmen einer Masterarbeit an der Universität Erlangen-Nürnberg. Seitdem entwickeln wir diese in unserer Freizeit weiter und arbeiten derzeit bereits an der zweiten Revision (rev. 2). Die unter technischen Daten angegebenen Werte haben wir bereits mit den ersten beiden Versionen erzielt, haben aber an vielen Ecken und Enden dazugelernt und wollen dieses Wissen nun auch umsetzen. Sobald wir selbst zufrieden sind, wollen wir unser Projekt in einer Kleinserie fertigen lassen. Ein Verkaufspreis steht noch nicht fest, wird aber für den privaten Gebrauch kompatibel bleiben.

Interesse? Tragen Sie sich zu unserem Newsletter ein.